Capistrano 1.4.1

Obwohl das letzte Capistrano Release nicht länger als einen Monat her ist, hat Jamis ein weiteres Release veröffentlicht.

Weiterhin werden mit dieser Version großgeschriebene Variablennamen obsolet. Falls großgeschriebene Varibalennamen benutzt werden, wird von nun an eine Fehlermeldung geworfen. Mit der Veröffentlichung des 2.0 Release werden diese garnicht mehr unterstützt.

Falls man auf großgeschriebene Namen angewiesen ist, wird empfohlen auf Ruby-Konstanten auszuweichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.