SwitchTower heißt nun Capistrano

Wegen einer Unterlassungsklage war Jamis Buck gezwungen das Deploymentwerkzeug SwitchTower umzubenennen.

Nach 72 Stunden Brainstorming, suchen in google und recherchieren ob der gefundene Name geschützt ist, fiel die Entscheidung auf Capistrano.

Aktualisierte gem-Pakete sollen ab morgen zur Verfügung stehen. Die Dokumentation wird schnellstmöglich nachgezogen und sollte auch sehr bald angepasst sein.

Bestehende Benutzer von SwitchTower brauchen lediglich cap -A für ihre Projekte aufrufen um sie zu aktualisieren.

Weiter Infos findet ihr im Blog von Jamis [Blog]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.