Rails 2.2 veröffentlicht!

David hat Rails 2.2 am 22. November 2008 freigegeben.

Wie bei den vorherigen Versionen gibt es auch in dieser Version viel Neues und gemeldete Fehler wurden behoben.

Mit der Version 2.2 macht Ruby on Rails einen weiteren Schritt in Richtung “Enterprise Framework”.

Eine Liste der Neuerungen wollen wir euch nicht vorenthalten:

Internationalisierung:

Mit diesem Release ist Internationlisierung (i18n) Teil des Frameworks.

Kompatiblität mit Ruby 1.9 und JRuby

Rails 2.2 ist schon jetzt für die nächste Ruby-Version vorbereitet und weiterhin wurde die Kompatibilität zu JRuby verbessert.

Dokumentation

Wie bereits vor ein paar Tagen vorgestellt, wurde die Dokumentation erweitert und ist nun in einer ausführlicheren Form vorhanden.

Bessere HTTP Integration

Damit Browser Webseiten nicht doppelt laden müssen, wenn diese garnicht verändert worden sind, können im HTTP-Header ETags und/oder last-modified-Header gesetzt werden. Rails 2.2 macht dies nun automatisch und bringt somit eine weitere Geschwindigkeitssteigerung mit.

Thread Safety

Rails 2.2 ist nun Thread-Sicher. Je nach verwendetem Webserver ist es nun möglich weniger “Rails-Kopien” im RAM zu halten. Dies führt zu geringerem RAM-Verbrauch und steigert die Performance.

Transactional Migrations

Migrationen laufen nun in einer geschlossenen Transaktion ab. So werden ggf. Daten-Inkonsistenzen vermieden.

Connection Pooling

Mit Rails 2.2 kann man nun Einfluß auf die Anzahl der Datenbank-Verbindungen nehmen. Bisher hat Active-Record mit einem internen Connection-Pooling die Verbindungen zu der konfigurierten Datenbank verwaltet. Nun kann man in der database.yml selber bestimmen wieviele Verbindungen im Pool angelegt werden, und nach welcher Zeit ein Timeout geworfen werfen soll.

Routing

Das Routing wurde weiter vereinfacht und erlaubt nun mit weniger Konfiguration Routen zu bestimmen.

Auf Routen mit unterschiedlichen HTTP-Verben zugreifen

Bei RESTful Applikation werden Resourcen (URLs) über HTTP-Verben (post, get, put,…) angesprochen. Nun ist es möglich mit mehreren Verben auf die gleiche Resource zuzugreifen.

Resourcen mit spezifizierten Actions

Um nicht jedes mal die sieben Standard-Aktionen zu laden, ist es mit Rails 2.2 möglich die gewünschten Aktionen expliziet anzugeben.

Dies ist nur ein sehr grober überblick über die Neuigkeiten die mit Rails 2.2 kommen.

Eine vollständige Liste der Neuerugen und Beispiele zu den einzelnen Punkten findet ihr unter folgendem Link http://guides.rubyonrails.org/2_2_release_notes.html

Ruby on Rails für JEE-Experten. Umfassender Einstieg in Rails und JEE-Integration mit JRuby

LECKERBISSEN FÜR JEE-ENTWICKLER
– Topaktuell: Basiert auf Rails 2.1
– Lernen Sie die Vorzüge von Ruby on Rails kennen und erfahren Sie, wie Sie Ihre JEE-Anwendungen mit JRuby integrieren können.
– Verfolgen Sie, wie der Onlineshop briefcasten.com in 7 Iterationen entsteht, und erfahren Sie live, wie Rails und JRuby funktionieren.
-Kostenloser Download für alle Käufer des Buches:
Alle Quellcodes des Buches unter pastie.org
Screencasts zu den Iterationen des Onlineshops unter briefcasten.com

Sie sind JEE-Entwickler und haben schon von dem sagenhaften Webframework Ruby on Rails und den vielen Web 2.0-Projekten, die damit umgesetzt werden, gehört? Sie wollen wissen, was es damit wirklich auf sich hat und wie Sie Ihre Java-Enterprise-Anwendungen um Rails-Anwendungen ergänzen können? Oder vielleicht sogar ganz umsteigen? Dann sind Sie hier genau richtig!
Dieses Praxisbuch von Michael Johann ist ein Standardwerk für die professionelle Anwendungsentwicklung mit Ruby on Rails ab Version 2.1. Es wendet sich gezielt an JEE-Entwickler und setzt Java-Wissen voraus. Die Konzepte von Rails und die Unterschiede zu Java EE lernen Sie anhand zahlreicher Beispiele detailliert kennen. Sie erfahren auch, wie sich Rails-Anwendungen dank JRuby in die Java-Enterprise-Welt integrieren lassen.
An einem realistischen Projekt in 7 Iterationen zeigt der Autor, wie ein komplette Web-Seite mit Shop und Abrechnungsschnittstelle zu Paypal entsteht. Zu jeder Iteration gibt es einen Screencast, auf den Sie als Besitzer dieses Buches kostenlosen Zugriff haben, um sich das Wissen noch effektiver und schneller anzueignen.
Aus dem Inhalt: Einführung in Ruby on Rails – Einführungs-Tutorial: Newsfeed-Verwaltung – Testgetriebene Entwicklung – Ruby: Das Wichtigste – Versionskontrolle – JRuby – Projekt: briefcasten.com – Internationalisierung und Lokalisierung

Über den Autor
Dipl.-Ing. (FH) Michael Johann ist als Gründer und ehemaliger Chefredakteur des Magazins JavaSpektrum sowie als Autor und Konferenzsprecher weit über die Grenzen Europas hinaus bekannt geworden. Nach der Unterstützung zahlreicher JEE Projekte war er Mitgründer der CARNOT AG und widmete sich dem Thema Business Process Development. Seit 2003 konzentriert er sein Know How auf die Neuentwicklungen Web und ist seit 2006 begeistert von Ruby on Rails. Heute bietet er Unternehmen Trainings und Beratung an und entwickelt Konferenzinhalte und hält Vorträge zum Thema dynamische Sprachen und Ruby on Rails.

  • Taschenbuch: 487 Seiten
  • Verlag: (2008-10-01 )
  • Preis: 49.90 €
  • Sprache: german
  • ISBN-10: 3446415351
  • Autor(en): Michael Johann
  • kaufen

Rails Security: Sicher ist sicher

Ruby on Rails bringt bereits von Haus aus einiges in Sachen Sicherheit mit.

Auf der letzten Konferenz des OWASP (Open Web Application Security Project) hat Rails als einer der Frameworks mit den sichersten Bordmitteln abgeschnitten.

Auf der OWASP-Konferenz (http://www.owasp.org/) hat Heiko Webers auch sein konstenloses E-Book “Ruby on Rails Security Guide” vorgestellt.

Den Download-Link findet ihr auf seiner Rails-Security-Seite
http://www.rorsecurity.info/the-book.

Das E-Book ist gleichzeitig der offizielle Ruby on Rails Guide zur Sicherheit (http://guides.rubyonrails.org).

Die Arbeit von Heiko ist eine Bereicherung für die Rails-Community, und jeder, der eine Applikation live nimmt, sollte einen Blick in dieses Werk werfen.

Viel Spaß bei der Lektüre.

Videos von der deutschen Railskonf

Alle die nicht an der diesjährigen deutschen RailsKonferenz teilnehmen konnten, haben nun die Gelegenheit sich die Vorträge als Video anzuschauen.

Auf den Seiten von loroma findet ihr die Clips:

Contexts:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15202#Contexts-1216177855399

Document Clustering:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15205#Dokumenten-Clustering-1216801980235

ExtJs on Rails:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15101#ExtJS-on-Rails-1216056881577

Messaging und Ruby:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15501#Messaging-und-Ruby-1220738254139

Rails Pattern:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15201#Rails-Pattern-1216148037606

Representer:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15206#representer-1216855125627

Rest nach „Hello world“:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15000#REST-nach-hello-world-1215850161584

Ruby Erweiterungsmuster:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15500#Ruby-Erweiterungsmuster-1220646585807

Wie teste ich:

http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15102#Wie-teste-ich-1216148657501