Screencast: Globalize3

Rails bringt bereits standardmäßig die Möglichkeit mit eine mehrsprachige Applikation zu bauen. Dazu werden Textbausteine in Yaml-Dateien erstellt und in der Applikation verwendet. Dies reicht in den meisten Fällen aus, aber ist nur bedingt geeignet um große und dynamisch erstellte Textmengen zu verwalten. Hier hat Globalize3 seine Stärken. Globalize3 ist ein Gem mit welchem mehrsprachige Texte in Datenbanken verwaltet werden kann. Es ist relativ einfach einzubinden und zu verwenden . Ryan zeigt in diesem Screencast wie es funktioniert.

 

Downloads in verschiedenen Formaten:

mp4
m4v
webm
ogg

 

Resourcen:

Gemfile

[ruby]
gem ‚globalize3‘
[/ruby]

terminal

[bash]
rails g migration create_article_translations
rake db:migrate
rails c
[/bash]

rails console

[ruby]
I18n.locale
Article.first.name
I18n.locale = :wk
Article.first.update_attribute(:name, "Ahhyya")
I18n.locale = :en
[/ruby]

db/migrate/create_article_translations.rb

[ruby]
class CreateArticleTranslations < ActiveRecord::Migration
def up
Article.create_translation_table!({
name: :string,
content: :text
}, {
migrate_data: true
})
end

def down
Article.drop_translation_table! migrate_data: true
end
end
[/ruby]

models/article.rb

[ruby]
translates :name, :content
[/ruby]

config/application.rb

[ruby]
config.i18n.fallbacks = true
[/ruby]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.