Screencast: Globalize3

Rails bringt bereits standardmäßig die Möglichkeit mit eine mehrsprachige Applikation zu bauen. Dazu werden Textbausteine in Yaml-Dateien erstellt und in der Applikation verwendet. Dies reicht in den meisten Fällen aus, aber ist nur bedingt geeignet um große und dynamisch erstellte Textmengen zu verwalten. Hier hat Globalize3 seine Stärken. Globalize3 ist ein Gem mit welchem mehrsprachige Texte in Datenbanken verwaltet werden kann. Es ist relativ einfach einzubinden und zu verwenden . Ryan zeigt in diesem Screencast wie es funktioniert.

 

Downloads in verschiedenen Formaten:

mp4
m4v
webm
ogg

 

Resourcen:

Gemfile

[ruby]
gem ‚globalize3‘
[/ruby]

terminal

[bash]
rails g migration create_article_translations
rake db:migrate
rails c
[/bash]

rails console

[ruby]
I18n.locale
Article.first.name
I18n.locale = :wk
Article.first.update_attribute(:name, "Ahhyya")
I18n.locale = :en
[/ruby]

db/migrate/create_article_translations.rb

[ruby]
class CreateArticleTranslations < ActiveRecord::Migration
def up
Article.create_translation_table!({
name: :string,
content: :text
}, {
migrate_data: true
})
end

def down
Article.drop_translation_table! migrate_data: true
end
end
[/ruby]

models/article.rb

[ruby]
translates :name, :content
[/ruby]

config/application.rb

[ruby]
config.i18n.fallbacks = true
[/ruby]

Rails 3 Cheatsheet

Gregg Pollack von EnvyLabs hat ein Cheatsheet für Rails 3 Entwickler veröffentlicht. Es sollte ursprünglich früher erscheinen, aber die Arbeiten an seinen letzten Screencasts haben unerwartet mehr Zeit beansprucht. Auch wenn Rails 3 nun bereits seit einiger Zeit verfügbar ist, ist das Cheatsheet eine gute Quelle um das eine oder andere nachzuschlagen.

Es ist ein umfangreiches Cheatsheet geworden, dass sehr viele Bereiche abdeckt und somit auch für erfahrene Entwickler wertvoll/hilfreich sein wird.

Das PDF ist in sechs Haupt-Bereiche aufgeteilt und jeder Bereich ist in sich nochmal gegliedert:

  1. Routing:
    • Basic Routing
    • Optionale Parameter
    • Redirection
    • Named Routes
    • Rack Routing
    • Constraints
    • Legacy Route
    • Scope
  2. Bundler
    • Bundler Commands
    • Gemfile Syntax
    • Workflow
  3. ActiveRelation
    • Lazy Loading
    • CRUD Methods
    • Chain Methods
    • Chaining
    • (Named) Scopes
    • Deprecated
  4. XSS Protection & UJS
    • XSS Protection
    • Unobtrusive JavaScript
    • HTML5 Custom Data Attributes
    • Deprecated
    • Using JQuery
  5. ActionMailer & ActionController
    • Rails Mail Generator
    • Basic Mailer Syntax
    • Delivering Messages
    • Defaults and Attachements
    • Respond_To and Respond_With
  6. ActiveModel
    • Dirty
    • Validations
    • Serialization
    • Callbacks

Neben dem Umfang hat Gregg auch viel Wert auf das Layout gelegt.

Das Rails 3 Cheatsheet kann unter folgender URL runtergeladen werden: http://blog.envylabs.com/Rails_3_Cheat_Sheets.pdf

Der entsprechende Blogpost mit weiteren Details ist unter folgender Adresse erreichbar: http://blog.envylabs.com/2010/12/rails-3-cheat-sheets/

Dann bleibt uns nur noch übrig euch viel Spaß beim cheaten zu wünschen 🙂

Screencast: Rails 3 Active Model

In Rails 3 wurden viele Funktionen von ActiveRecord nach ActiveModel ausgelagert. Dadurch ist es nun möglich die Validierungen und mehr auch in anderen Datenbanken oder anderen Formen der Datenhaltung zu implementieren.

 

Download:

Download(11.7 MB, 6:47)
Alternativer Download für iPod & Apple TV(10.9 MB, 6:47)

 

Resourcen:

 

Quellcode:

[ruby]
# models/message.rb
class Message
include ActiveModel::Validations
include ActiveModel::Conversion
extend ActiveModel::Naming

attr_accessor :name, :email, :content

validates_presence_of :name
validates_format_of :email, :with => /^[-a-z0-9_+.]+@([-a-z0-9]+.)+[a-z0-9]{2,4}$/i
validates_length_of :content, :maximum => 500

def initialize(attributes = {})
attributes.each do |name, value|
send("#{name}=", value)
end
end

def persisted?
false
end
end

# messages_controller.rb
def create
@message = Message.new(params[:message])
if @message.valid?
# TODO send message here
flash[:notice] = "Message sent! Thank you for conacting us."
redirect_to root_url
else
render :action => ’new‘
end
end
[/ruby]