Beta Book macht Schule

Es war schon eine raffinierte Idee vom Pragmatic-Programmers Verlag [homepage], seine Bücher vor Veröffentlichung als Beta-Version zur Verfügung zu stellen. Somit gewannen sie mit einem Schlag nicht nur eine beachtliche Zahl an Korrektur-Lesern, sondern konnte auf diesem Weg auch auf die Wünsche der zukünftigen Leser eingehen.

Der Oreilly Verlag hat bereits in Vergangenheit mit Safari [homepage ]einen ähnlichen Ansatz verfolgt. Allerdings war der Bestand bis dato nur auf bereits veröffentlichte Bücher „beschränkt“. Der Verlag hat nun die Idee der Pragmatic-Programmers aufgegriffen und stellt unter „Rough Cuts Version“ [URL] in naher Zukunft erscheinende Bücher vor.
Die Bücher können auf den Safari Seiten erworben werden. Dort hat der Interessierte die Auswahl zwischen der rein elektronischen Form als PDF, das gedruckte Buch vorzubestellen oder die beiden Varianten zu kombinieren. Auf diese Weise erhält der Käufer die PDF-Version während noch daran gearbeitet wird und die gedruckte Form, sobald diese erschienen ist.
[Produktseite]

Verkauf von Ruby Büchern stieg um 1552%

Als Tim O’Reilly, Gründer des gleichnamigen Verlags, Informationen für einen Reporter bzgl. der Verkaufsentwicklung von Java und C# Büchern raussuchen wollte, ist ihm etwas weitaus interessanteres aufgefallen. Der Verkauf von Bücher über Ruby hat einen rasanten Zuwachs von 1552% zu verzeichnen.

In einer Auswertung über die verkauften Bücher der letzten 12 Wochen sind folgende Werte herausgekommen:
Java: – 4%
Perl: -3%
C#: + 16%
Phython: +20%
Ruby: +1552% (in Worten: eintausendfünfhundertzweiundfünfzig)

Tim schreibt auch, dass dieser erhebliche Zuwachs sicherlich auch in Verbindung mit der steigenden Popularität von Rails steht.

Den gesamten Beitrag findet man unter
http://radar.oreilly.com/archives/2005/12/ruby_book_sales_surpass_python.html.