REST und HTTP: Einsatz der Architektur des Web für Integrationsszenarien

Das Buch bietet eine theoretisch fundierte, vor allem aber praxistaugliche Anleitung zum professionellen Einsatz von RESTful HTTP. Es beschreibt den Architekturstil REST (Representational State Transfer) und seine Umsetzung im Rahmen der Protokolle des World Wide Web (HTTP, URIs und andere). Es wird gezeigt, wie man klassische Webanwendungen und Webservices so entwirft, dass sie im Einklang mit den Grundprinzipien des Web stehen und seine vielen Vorteile ausnutzen.

Nach einer kurzen Einleitung, die die Grundprinzipien vermittelt (Ressourcen, Repräsentationen, Hyperlinks, Content Negotiation), wird ein vollständiges praktisches Beispiel vorgestellt. Danach werden die einzelnen Konzepte sowie fortgeschrittene Themen wie Caching, Dokumentation und Sicherheit detailliert betrachtet. Schließlich wird eine erweiterte Form der Beispielanwendung entwickelt, um die Umsetzung der fortgeschrittenen Konzepte zu demonstrieren.

Den Quellcode der Beispiele, Ergänzungen und diverse Online-Ressourcen finden Sie auf der Website zum Buch.

 

Über den Autor

Stefan Tilkov beschäftigt sich seit Beginn der 90er-Jahre mit Architekturansätzen für große, verteilte Systemlandschaften. Von 1993 bis 1998 war er in verschiedenen Rollen bei einem mittelständischen Softwarehaus tätig, zuletzt als Leiter des Bereichs Anwendungsentwicklung, bevor er 1999 die Technologieberatung innoQ Deutschland GmbH mitgründete. Als Geschäftsführer und Principal Consultant beschäftigt er sich dort schwerpunktmäßig mit modellgetriebenen Softwareentwicklungsansätzen und serviceorientierten IT-Architekturen.

 

Rails-Konf Video: Rest und Rails (Phillip Ghadir & Stefan Tilkov)

Über die Videopräsentation
REST verhält sich zu Web Services wie Rails zu J2EE – auf den ersten Blick hat man den Eindruck, dahinter verbirgt sich eine einfache und für „Enterprise“-Szenarien wenig taugliche Lösung, auf den zweiten Blick stellt sich heraus, dass weit mehr dahinter steckt. Selbst Rails-Profis erscheint der Nutzen der seit Rails 1.2 verfügbaren REST-Unterstützung oft noch zweifelhaft, zumindest dann, wenn es um Anwendungsfälle jenseits eines einfachen „CRUD“ (Create, Read, Update, Delete) geht.

Was ist anders an REST? Warum wird dieses Konzept eine entscheidende Rolle für die Verbreitung von Rails im Unternehmensumfeld spielen? Warum passt REST auch für „richtige“ Anwendungsfälle? Wie kann eine Anwendung so „RESTful“ entwickelt werden, dass sie die Vorteile maximal ausnutzt? Was sind klassische Anti-Patterns?

Nach eine kurzen Einführung in das REST-Konzept und dessen Unterstützung in Rails sollen im Vortrag diese und andere Fragen diskutiert werden.
Über den Autor
Phillip Ghadir ist Mitglied der Geschäftsleitung der innoQ Deutschland GmbH und berät als Principal Consultant Kunden bei der Realisierung von verteilten Softwaresystemen und dem Einsatz neuer Technologien. Im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn ist er mit unzähligen Ansätzen zur Realisierung von Web-Anwendungen und verteilter Kommunikation konfrontiert worden und sieht sich nun darin bestätigt, dass es sich dabei nicht um zwei verschiedene, sondern nur um einziges Thema handelt.

Stefan Tilkov beschäftigt sich seit Beginn der 90er Jahre mit Architekturansätzen für große, verteilte Systemlandschaften. Als Geschäftsführer und Principal Consultant der innoQ Deutschland GmbH beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit modellgetriebenen Software-Entwicklungsansätzen und service-orientierten IT-Architekturen, sowohl auf Basis von Web Services als auch auf Basis von REST. Seine Leidenschaft gehört dynamischen Sprachen wie Ruby und den damit möglichen Ansätzen für DSLs (Domain Specific Languages).

Link: http://www.loroma.com/loroma/movie.faces?movie=15

RESTful Rails Development Tutorial

Anlässlich des bevorstehenden Rails 1.2-Releases haben Ralf Wirdemann und Thomas Baustert ein REST-Tutorial verfasst und zum kostenlosen Download bereit gestellt.

Das Tutorial beschreibt auf mehr als 30 Seiten die REST-basierte Rails-Entwicklung an Hand vieler praktischer Beispiele. Ausserdem enthält es eine kurze Einführung in ActiveResource, dem clientseitigen Teil von REST.

Das Tutorial ist im Stile ihres Buches (Rapid Web Development mit Ruby on Rails) verfasst, es sollte aber für jeden verständlich sein, der Rails kennt, und das Buch nicht gelesen hat.

Die Beiden haben sich entschlossen, das Tutorial auf einer Art Spendenbasis zu veröffentlichen. D.h. konkret, dass das Tutorial grundsätzlich kostenlos herunter geladen werden kann. Wem das Tutorial gefällt und wem es bei der täglichen Arbeit mit Rails hilft, kann das durch eine kleine Paypal-Spende zum Ausdruck bringen und ihre Arbeit so unterstützen.

Unter http://www.b-simple.de/subscribe könnt ihr euch mit eurer eMail-Adresse für den Download registrieren. Kurz nach der Registrierung erhaltet ihr dann ein Mail, mit dem Download-Link.

Viel Spaß bei der Lektüre