Neues Hpricot Release 0.8.2

Obwohl die Newsmeldung bereits ein paar Tage alt ist, wollen wir es euch nicht vorenthalten: Hpricot ist in einer neuen Version erschienen. Die Version 0.8.2 behebt unter anderem einen bekannt Bug der in Kombiantion mit JRuby auftrat.

Hpricot soll nun resourcenschonender arbeiten und sich nun auch unter Ruby 1.9 kompilieren lassen.

Weitere Details findet ihr auf den Gitseiten des Projekts: http://github.com/whymirror/hpricot

Ruby im Webbrowser (wieder verfügbar)

Viele kennen die irb Ruby Konsole von „Why The Lucky Stiff“. Die Konsole lief im Browser und jeder konnte so seine ersten Ruby-Geh-Versuche im Browser testen bevor man sich den Interpreter installiert hat. Nach dem misteriösen Verschwinden von Why war eine zeitlang unklar was mit seinen Projekten passieren würde.

Inzwischen hat sich die Lage „entspannt“ und die Projekte haben ein anderes Zuhause auf Github gefunden.

Auch die irb-Browser-Konsole ist wieder online und jeder kann sie unter folgender Adresse benutzen: http://tryruby.sophrinix.com/